Sammlungen

Was ist ein Smart Speaker? Wie funktionieren Smart Speaker?

Was ist ein Smart Speaker? Wie funktionieren Smart Speaker?

Intelligente Lautsprecher sind sehr beliebt geworden und es gibt eine Vielzahl von intelligenten Lautsprechern von vielen verschiedenen Herstellern auf dem Markt.

Mit diesen intelligenten Lautsprechern können wir eine Vielzahl verschiedener Aufgaben ausführen, von der Steuerung drahtloser Leuchten über die Online-Bestellung verschiedener Produkte und Imbissbuden bis hin zur Bereitstellung von Informationen wie Wettervorhersage, Uhrzeit, Datum und vielem mehr. Außerdem können sie Musik selbst zu den Lautsprechern streamen. Tatsächlich werden sie als virtuelle Assistenten bezeichnet.

Wie funktionieren intelligente Lautsprecher?

Der Schlüssel zum Betrieb intelligenter Lautsprecher ist die verwendete Spracherkennungstechnologie. Mithilfe der Spracherkennung kann der intelligente Sprecher verstehen, was gesagt wird, und darauf reagieren.

Verschiedene Hersteller verwenden unterschiedliche Spracherkennungssysteme: Apple verwendet die Spracherkennung Siri Assistant, Microsoft verwendet Cortana, die Google Home-Serie und Amazon Echo-Lautsprecher verwenden ihre eigenen Spracherkennungsschemata für ihre intelligenten Lautsprecher.

Obwohl jedes Smart-Speaker-System etwas anders ist, ist es bei der Betrachtung seiner Funktionsweise möglich, etwas zu verallgemeinern, um die Grundkonzepte zu sehen. Typischerweise hört der Smart-Speaker auf jede Sprache und wartet auf ein „Weckwort“.

Es gibt oft ein Standard-Weckwort: Bei Amazon wartet das Alexa-System auf das Wort Alexa, obwohl dies geändert werden kann. Andere Systeme haben andere Wörter.

Sobald das System dieses aktivierte Wort hört, zeichnet es auf, was gesagt wird, und sendet es über das Internet an den Hauptverarbeitungsbereich oder den Spracherkennungsdienst für das System: Für das Amazon-System wird die Sprachdatei an Amazon AVS (Alexa Voice Services) gesendet ) in der Wolke.

Der Spracherkennungsdienst entschlüsselt die Sprache und sendet dann eine Antwort an den Smart Speaker zurück.

Der Spracherkennungsdienst verwendet eine Reihe von Algorithmen, damit das System mit Ihrer Verwendung von Wörtern und individuellen Sprachmustern vertraut wird. Auf diese Weise lernt es, wie Sie sprechen, damit das System einen besseren Service bieten kann.

Normalerweise muss beim Einrichten eines neuen intelligenten Lautsprechersystems ein Lernprozess für den intelligenten Lautsprecher durchlaufen werden.

Spracherkennungsprozess für intelligente Sprecher

Die Technologie hinter der Spracherkennung hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Noch vor wenigen Jahren war die Spracherkennung ein Laborphänomen. Heute wird sie in vielen Bereichen, einschließlich intelligenter Lautsprecher, in großem Umfang eingesetzt.

Obwohl wir alle anderen zuhören und selbst sprechen, ist dies ein sehr komplizierter Prozess, wenn er von Computern ausgeführt wird.

Computer sind so programmiert, dass sie Wortabschnitte erkennen, die als „Telefone“ bezeichnet werden. Diese werden dann mit anderen Telefonen verbunden, so dass "Phoneme" gebildet werden, die effektiv andere Wörter sind.

Obwohl es Variationen dieses Grundthemas gibt, ist das Grundkonzept für alle Spracherkennungssysteme gleich.

Datensicherheit

Eines der Probleme, die viele Menschen bei der Verwendung intelligenter Lautsprecher befürchten, ist die Datensicherheit. Menschen könnten Opfer von Voice-Hacking werden. Dies beinhaltet das Aufzeichnen oder Nachahmen der Stimme eines Benutzers und das anschließende Entführen seiner Konten.

Es wurde festgestellt, dass viele automatische Sprecherüberprüfungssysteme nicht erkennen können, ob die Sprache zuvor aufgezeichnet wurde, obwohl derzeit Systeme entwickelt werden, um dies zu erkennen.

Es gab auch einige Angst vor einigen intelligenten Lautsprechersystemen, die auf Sprache von nahe gelegenen Radios reagieren, die die Lautsprecher hören können. Es scheint jedoch kein großes Problem zu sein.

Eines der Hauptprobleme beim Einrichten von Smart-Speaker-Systemen besteht darin, sicherzustellen, dass das Wi-Fi-Netzwerk sowie alle darin enthaltenen Elemente und natürlich der Smart-Speaker über sichere Kennwörter verfügen. Eine der Möglichkeiten, wie Hacker auf Systeme zugreifen können, besteht darin, dass Benutzer Standardkennwörter beibehalten und glauben, dass niemand daran interessiert wäre, ihr System zu hacken. Diese Systeme bieten skrupellosen Hackern eine leichte Beute.

Die Technologie für intelligente Lautsprecher entwickelt sich rasant weiter. Infolgedessen kann ihre Verwendung nur zunehmen, und dies wird wahrscheinlich mit großer Geschwindigkeit geschehen. Auch die Spracherkennung wird in den Alltag eingebettet, wobei neuere Systeme die Erkennung lokal durchführen. Die intelligente Lautsprechertechnologie wird auch ihren Anwendungsbereich erweitern und es ermöglichen, mehr Bereiche des Alltags per Sprachbefehl zu steuern.

Schau das Video: Smart-Home-Offensive: IKEAs Symfonisk-Speaker im Test! (November 2020).