Interessant

FET-Schaltungskonfigurationen

FET-Schaltungskonfigurationen

FET-Schaltungskonfigurationen sind die Formate Common Source, Common Gate und Common Drain. Jedes hat seine eigenen Eigenschaften der Spannungs- und Stromverstärkung sowie der Eingangs- und Ausgangsimpedanz.

Die Wahl der FET-Schaltungskonfiguration oder -topologie ist einer der wichtigsten Entwurfsparameter, auf denen der gesamte Schaltungsentwurf basiert.

Grundlagen der FET-Konfiguration

Die zur Bezeichnung der drei grundlegenden FET-Konfigurationen verwendete Terminologie gibt die FET-Elektrode an, die sowohl den Eingangs- als auch den Ausgangsschaltungen gemeinsam ist. Daraus ergeben sich die drei Begriffe: gemeinsames Gate, gemeinsamer Drain und gemeinsame Quelle.

Die drei verschiedenen FET-Schaltungskonfigurationen sind:

Übersichtstabelle zur Konfiguration der FET-Schaltung

Die folgende Tabelle gibt eine Zusammenfassung der Haupteigenschaften der verschiedenen FET-Schaltungskonfigurationen.


FET-Konfigurationszusammenfassungstabelle
FET-KonfigurationGemeinsames TorGemeinsamer Abfluss
(Quellenfolger)
Gemeinsame Quelle
SpannungsverstärkungHochNiedrigMittel
StromverstärkungNiedrigHochMittel
LeistungsgewinnNiedrigMittelHoch
EingangswiderstandNiedrigHochMittel
AusgangswiderstandHochNiedrigMittel
Eingangs- / Ausgangsphasenbeziehung180°

Wie zu sehen ist, weisen die verschiedenen Konfigurationen oder Topologien unterschiedliche Eigenschaften auf. Die gemeinsame Quelle ist die am weitesten verbreitete FET-Schaltungskonfiguration und entspricht dem gemeinsamen Emittertransistorverstärker. Der FET-Common-Drain- oder Source-Follower wird als Pufferverstärker verwendet und entspricht dem Transistor-Common-Emitter-Verstärker.

Schau das Video: MOSFET Metall Oxid Halbleiter Feldeffekttransistor (Oktober 2020).